Entlang der Ostküste Mallorcas


Eine Tour der Ostküste entlang, empfielt sich allemal, da in diesem Teil Mallorcas die meisten Strände zu finden sind. Aber nicht nur Strände sind zu finden, sondern auch kleine Fischerhäfen, alte Burgruinen und wunderschöne Pueblos.

Eine Auswahl hier von Sehenswertem dürfte auch für mehrere Tagestouren reichen :)

Castell de n'Amer

Zwischen Cala Millor und Sa Coma liegt ein kleine Halbinsel, die es es entweder vom Ende Cala Millors oder vom Strand Sa Coma zu erkunden gilt. Das Ziel ist der alte Wehrturm Castell de n'Amer. Das Castell de n'Amer liegt auf einer nur geringen Höhe von 35 m und ist größtenteils noch gut erhalten. Zur Belohnung schlürft man in dem kleinen Restaurant mit Aussenterrasse und wunderbarem Blick auf die Bucht von Cala Millor einen Café con leche.

Cala Figuera

Castell de n'Amera

Das wahrscheinlich schönste Fischerdorf der Insel! In Cala Figuera laden wunderschön gelegene Restaurant zum Essen ein. Welches das Beste ist, lässt sich gar nicht genau ausmachen. Aber ein Highlight ist sicherlich das Pura Vida!

Einen Besuch zum Kai, wo Fischer ihre Netze flicken oder ihren tagesfrischen Fang einholen, sollte man unbedingt nicht unterlassen. Ein kleiner Pfad führ zudem rund um den Hafen, denn jede Perspektive ist einzigartig.

Die Tore hinter denen sich zum Teil die Bootshäuser befinden, sind alle in einem einheitlichen Grün gestrichen, was einen farblich krassen Gegensatz zu den weißen und hellbraunen Häusern bildet. Das Hafenbecken selbst ist in U-Form angelegt und rundherum von den Bootshäusern und Fischerhütten umgeben. Man fühlt sich unversehens in eine unwirkliche Filmkulisse versetzt.

Blaue Bude in Porto Colom

Unglaublich, dass diese Bude schon fast Berühmtheit erlangt hat. Die blaue Bude ist eine kleine Bar in der Nähe des Hafens von Porto Colom. Das ganze gepaart mit Urtümlichkeit, Meerblick und toller Atmosphäre ganz ohne Komfort. Unbedingt einen Besuch abstatten (allerdings nur von Mai bis Mitte Oktober geöffnet). Und wer schon mal in Porto Colom ist sollte einen Abendessen im Restaurant Colon nicht ausschlagen.

Cala Murada, Cala Santynii, Cala Llombards, Cala Serena...

Die komplette Ostküste bietet so viele Strände und kleine Örtchen, dass man gar nicht alle an einem Tag besuchen kann und sollte. In der Regel bieten alle Buchten kleine Restaurants direkt am Strand und sind rettungsschwimmerüberwacht.

Wer es etwas natürlicher haben möchte fährt einmal die Cala Sa Nau bei Cala d'Or an. Hier gibts keinen Schnickschack, eventl. eine kleine Bude und sonst Natur pur. Besonders in der Hochsaison abends zu empfehlen, um relativ ungestört zu sein. Die Cala Serena ist eine kleine Bucht, die auch von den Gästen des Robinson Clubs besucht werden. Für alle diejenigen, die eine Kombitour mit der A.I.D.A. von Palma aus planen, sollten überlegen die Verlängerungswoche im Robinson Club zu verbringen!

Cala S'Almunia und Caló des Moro

Anfahrt: Die Bucht von S'Almunia und Caló des Moro erreicht man über das Örtchen Es Llombards. Der Weg zu en beiden Buchten ist leider nicht bis zum Schluß ausgeschidert. Ist man bereits in Cala Llombards ist man schon etwas zu weit und hat die Ausfahr verfasst. Die Wegskizze (rechts im Bild) ist daher sehr nützlich. Das letzte Stückchen muss per pedes zurück gelegt werden.

Besonders die Caló des Moro ist unglaublich schön und wartet mit türkisfarbendes Wasser auf. Sie wurde bereits zu Werbezwecken von Günther Jauch und der SKL-Lotterie benutzt. Die Buch ist nicht sehr groß und wird meistens von Einheimischen besucht. In der Hochsaison findet man tagsüber eher selten ein Plätzchen. Aber im Hochsommer kann man durchaus auch problemlos nach 18.00 Uhr im Meer baden :)

Tourtipps:

Natürlich stellen diese Infos nur einen kleinen Auszug dar. Das spannenden an der Ostküste ist in jeden Fall das selbst entdecken. Ein Badeausflug zum langen weißen Sandstrand von Cala Millor oder Sa Cama empfiehlt sich ebenso wie die Cala Romantica. Einfach alle Buchten einmal anfahren und erleben.

Von Llombards aus kommt man schnell nach Colonia Sant Jordi und Es Trenc. Auf dem Weg durfährt man das Örtchen Ses Salines. In Llobards und Ses Salines gibt es wunderschöne Bars im Zentrum, die zu einem Bierchen oder Café con leche einladen.

Eine kleine Fahrt nach und durch Son Macia dürfte jeden Mallorcafan erfreuen :)