Sa Calobra und Es Tuent


Sa Calobra ist wohl einer der meist angefahrenen Ziele auf Mallorca. Wer einmal hier gewesen ist, war bestimmt nicht zum letzten Mal hier! Sa Calobra fähr man am besten über Inca an und hält sich dann zunächst an die violette Beschilderung für das Kloster Lluc. Einmal durch Inca, den Bergdörfchen Selva und Caimari durch, geht es serpentinenmäßig auf in die Serra Tramuntana bis auf rund 1000 Meter Höhe. Alleine der Weg ins Gebirge ist schon atemberaubend und nicht wenige wundern sich, wie grün Mallorca tatsächlich ist. Die vielen ausgeschilderten Forostopps sollte man unbedingt nutzen, um selbst ein Erinnerungsfoto zu schießen.

Von der Bergstraße und unmittelbar hinter dem 'Viadukt', gehts eigentlich mit den Serpentinen erst richtig los und die gerade erreichte Höhe von 1000 Metern, wollen wieder Richtung Meeresspiegel gefahren werden. Berühmt ist die Strecke unter anderem auch durch die Straßenführung 'La Corbata', was übersetzt die Krawatte bedeutet, da die Straße an einem Streckenabschnitt wie ein Krawattenknoten unter sich selbst führt.

Unten angekommen, erwarten einen kleine Restaurants mit tolem Meerblick, ein kleiner Anlegesteg, wo eine Bootstour nach Puerto Soller unternommen werden kann und natürlich der Weg zum Torrent de Paris, der durch zwei Tunnels führt. Durch den Torrent de Pareis läßt es sich prima Wandern und Spazieren. Die kleine Meeresbucht läd durch aus zum baden ein. Allerdings ist das Baden nur etwas für gute Schwimmer, da die Brandung in der Regel nicht zu unterschätzen ist, und das Meer bereits nach wenigen Zentimetern steil abfällt. Ein paar Flip-Flops sind auch wegen des Kiesstrandes zu empfehlen.

Empfehlung: Unbedingt im Juni/Juli mal am Torrent de Pareis die Sonne ins Meer plumsen lassen! Grandios!

Hinweis: Die Tour sollte man nicht zur Mittagszeit unternehmen, da sich dann hunderte von Touristenbusse auf den Weg nach Sa Calobra drängen. Im Hochsommer ist 17.00 Uhr eine gute Anreisezeit un bietet noch reichlich Zeit für eine ausführliche Besichtigung; am besten gleich mit einem Sonnenuntergang verbinden.

Es Tuent


Wer nach Sa Calobra fährt muss auch nach Es Tuent! 'Gott sei Dank' kommen die Touristenbusse nicht hier her :) Es Tuent erreicht man über eine kleine Bergstraße, die rund einen Kilometer vor Sa Calobra rechts abführt.

Es Tuent bietet eine kleine Kiesbucht und das besondere Restaurant ES VERGERET. Für alle Gambasfreunde wird empfohlen hier unbedingt die Gambas rojas de Soller zu genießen.

Hinweis: Da die Fischer Sonntags auch gerne frei haben, gibt es die Gambas - wie auch frischen Fisch - montags nicht!